Der Montafoner Blaubeerstrudel

Alle Naschkatzen aufgepasst!

Heute geht es um eine köstliche Spezialität aus Montafon - der Strudel mit Blaubeeren. Ein hauchdünner Teig erinnert an die türkische Süßigkeit Baklava und kann in den verschiedensten Formen zubereitet werden. Dabei können säuerlich-süße Apfel oder auch Marillen zum Einsatz kommen. Doch am besten sind doch immer noch die Montafoner Blaubeeren, die von Anfang Juli bis September geerntet werden können.

Bestehen tut der Strudel aus einem Strudelteig, ausgelesenen Früchten und den Strudelbröseln. Nach dem Backen rundet eine dünne Schicht Puderzucker alles ab. Selbst machen kann man die Desserts ganz einfach zu Hause und innerhalb von circa 90 Minuten.

Auf den Teller kommt die vorzügliche Süßspeise als Nachtisch oder als Zwischenmahlzeit – zu Süßem kann doch niemand nein sagen!


Wer diese Köstlichkeiten einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu Opa Josl’s Rezept nutzen:

Zutaten für 1 Strudel à 9 Stück

Zutaten für den Strudelteig:

175 g Mehl 4 g Salz

65 g Speiseöl 100 g Wasser

25 g Vollei

Zutaten für die Strudelbrösel:

65 g Semmelbrösel 35 g Zucker

30 g flüssige Butter

Zutaten für die Füllung:

1.100 g Montafoner Blaubeeren 40 g Weizenstärke

1 Prise Zimt 80 g Zucker

65 g Sahne 2 Eier

1. Alle Zutaten für den Strudelteig gut vermischen und kneten.

2. Aus dem Teig eine Kugel formen und mit Öl bestreichen.

3. Den Teig 30 min. ruhen lassen oder in Klarsichtfolie über Nacht in den Kühlschrank stellen.

4. Für die Streusel werden Semmelbrösel in der Pfanne geröstet. Butter und Zucker werden unter die heißen Brösel gemischt.

5. Teig auf Backpapier hauchdünn ausziehen und komplett mit flüssiger Butter bestreichen.

6. Alles mit Strudelbröseln bestreuen und die Blaubeeren auf eine Hälfte des Teiges platzieren.

7. Für die Füllung Eier und Zucker schaumig schlagen, Stärke und Zimt unterheben und Sahne unterrühren.

8. Die Masse auf dem Teig verteilen, einrollen und die Enden auf beiden Seiten zudrücken.

9. Strudel mit flüssiger Butter bestreichen und 35 min. bei 200 Grad backen.

10. Auskühlen lassen und zum Schluss mit Puderzucker bestreuen


Einfach nachmachen .... und probieren!

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen