Wanderwege in Gaschurn im Montafon

„Auf die Berge will ich steigen!“, sagte auch Heinrich Heine schon. Ganz ähnliche Bedürfnisse haben wir auch und kommen damit im schönen Montafon voll und ganz auf unsere Kosten.

Hier in der Region um Gaschurn stehen Euch und uns über 400 Wanderwege zur Auswahl und versprechen nicht nur große Abwechslung, sondern auch atemberauende Panoramen und majestätische Berglandschaften.


Die vielen Wanderwege sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt. Hier sind drei unserer Favoriten:

Der erste Wanderweg, den wir Euch vorstellen wollen, ist der Weg zur Versalspitze, die mit ihrem höchsten Punkt auf 2.487 Metern liegt. Der ziemlich anspruchsvolle Wanderweg hält neben dem unvergleichlichen Gipfelpanorama auch noch einen eindrucksvollen Kopssee für Euch bereit. Die 10,1 km lange Strecke führt innerhalb von 4-5 Stunden je nach Kondition direkt auf den Gipfel in das Europaschutzgebiet Verwall.


Nach einem anspruchsvollen Anstieg, bei welchem circa 920 Höhenmeter zurückgelegt werden, wird man, sobald man den Gipfel erreicht hat, mit einer kaum zu übertreffenden Aussicht belohnt.


Der Wanderweg startet ab der Talstation Tafamunt und zählt durchaus zu den schwierigeren Routen. Daher sind etwas Bergerfahrung und gute Kondition hier Voraussetzungen, die der Wanderer mitbringen sollte.


Ein weiterer lohnenswerter Wanderweg ist der Landschaftspfad zwischen Gaschurn - Partenen und Galtür. Mit seinen 17,5 km Strecke lässt der Pfad den Wanderer durch die Kulisse immer wieder in die bewegte Geschichte Montafons eintauchen und gewährt während der 6 – 7 Stunden Wegdauer einen tiefen Einblick in den Raum Innerfratte - Paznaun.

Auch auf dieser Strecke zahlt die Anstrengung sich durch die einzigartigen Naturspektakel aus. Auf dem höchsten Punkt hat man auf 1.992 Metern einen eindrucksvollen Blick auf die umliegenden Gipfel. Am Alpengasthaus Zeinisjoch könnt Ihr den Aufstieg beginnen und die 1.075 Höhenmeter auf Euch nehmen.


Ein weiterer Wanderweg, der sich verglichen mit den beiden anderen Strecken besonders gut für unerfahrenere Wanderer oder Familien mit kleineren Kindern eignet, ist der Rundwanderweg um den Silvretta-Stausee. Diese nur circa 2 stündige Route liegt direkt an der Silvretta-Hochalpenstraße auf 2.032 Metern Höhe. Der 1951 fertiggestellte See bietet in den Sommermonaten sogar die Möglichkeit zu einer Bootsrundfahrt. Die eigentliche Aufgabe des Stausees liegt jedoch auch heute noch bei der Stromgewinnung.

Das atemberaubende Panorama, das man auf der 6,3 km langen Strecke genießen kann, ist durch ein Anderes kaum zu überbieten. Die umliegenden Gletscherwelten, die wunderschöne Kapelle, und der eindrucksvolle Stausee sind einen Wander- oder auch Angelausflug allemal wert.



Jeder der beschriebenen Wanderwege bietet verschiedenste Einkehrmöglichkeiten und lädt zum Genießen der Stille und Schönheit der Natur Montafons ein.

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen